Lagebeschreibung

Pankow - grün und entspannt.

Nirgendwo kann man so schön durchs Laub rascheln wie hier im Norden. In Berlins Ausflugsbezirk bevölkern Anwohner und Besucher an den Wochenenden die weitläufigen Parks.

Ja, es gibt sie hier - die glorreiche Vergangenheit. Geschichten aus der Kaiserzeit, von DDR Eliten, Künstlern und Intellektuellen, die in Pankow gelebt und gewirkt haben. Was daran für die Gegenwart von Bedeutung bleibt, ist das kulturelle historische Erbe und das Fundament aus gut bürgerlicher Bevölkerungsstruktur und denkmalwürdiger Architektur.
Denn als Geheimtipp ist Pankow längst nicht mehr zu bezeichnen. Im aktuellen Beliebtheitsranking der Berliner Bezirke liegt Pankow zu Recht auf den vordersten Plätzen.
Bei den Einschulungsfeiern finden sich die Kinder in Klassen wieder, deren Eltern aus allen Teilen Deutschlands zusammenkommen. Und egal, wo diese aufgewachsen sind, sind es meist Angestellte und Akademiker aus der gehobene Mittelschicht. Problemschulen sehen anders aus. Nicht wenige Eltern schätzen gerade das. Die Melange aus Idylle und Metropole macht Pankow mehr als alle anderen Bezirke zum Magneten für junge Familien und ruhesuchende Städter. In der Edelweißstraße können Sie das Leben in vollen Zügen genießen. In direkter Nachbarschaft von Wilhelmsruher See, Volkspark und zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten mit etablierter Einzelhandelsstruktur bietet Ihnen der Standort viel Grün, Entspannung und Lebensqualität.

Lagebeschreibung - Umgebungstipps

Bürgerpark mit Café, Bücherei und Volieren: Eltern mit Kindern, Familien beim Picknick, Pärchen genießen einander, Einzelne sich selbst. Es wird gelesen, gespielt, geredet, geschwiegen und geschaut. Über dem Park liegt eine lebhafte Ruhe, eine ruhige Lebhaftigkeit.
KulturBrauerei: 25.000 m² großes Architekturdenkmal für Erlebnishungrige. Events, Konzerte, Kino, Sport, Kultur und Gastronomie - finden was man sucht oder vielleicht gar nicht wusste, dass man es sucht.
Pankeradweg: beschaulicher Teil des Radweges Berlin-Usedom. Optimal für Radwanderungen.

Lageplan

Objektstandort

Edelweißstraße 5
13158 Berlin-Pankow

Verkehrsanbindung: Weitere Destinationen
S1, S85 Wilhelmsruh 700 m Einkaufszeile 0,2 km
Bus 122, 155 120 m Wilhelmsruher See 0,1 km
Hauptbahnhof 8,6 km Volkspark 0,3 km
A111 7,0 km Rathaus-Center 4,0 km
Flughafen TXL 9,2 km Berlin-Mitte 8,0 km
Flughafen SXF 38,0 km City-West 12 km

Objektübersicht

Anschrift Edelweißstraße 5/Tollerstraße 32
13158 Berlin
Bezirk Pankow/Wilhelmsruh
Baujahr Altbau ca. 1920
Neubau und Sanierung 2015
Fertigstellung Altbau: ca. Ende 2015
Neubau: ca. Anfang 2016
Einheiten 19 gesamt
15 WE im Altbau, 4 WE im Neubau
Geschosse

4 Geschosse
Hochparterre, 1. OG, 2. OG, DG

Aufzug nein
Balkone/
Terrassen
ja
Heizungssystem Fernwärme
Geschosshöhen ca. 3,10 m
Gliederung Vorderhaus mit 3 Portalen
Bauliche Maßnahmen Neubau und Sanierung
(siehe Baubeschreibung)
Baujahr
Anlagentechnik
2015

Objektübersicht

Energieausweis IST-Wert: 245 kWh


Enegieeffizienz KfW70


Die KfW fördert den Ersterwerb eines KfW-Effizienzhauses und zwar den Kaufpreis inklusive Nebenkosten. KfW-Effizienzhäuser sind Wohngebäude, die aufgrund ihrer Bauweise den Energiebedarf deutlich drosseln. Die energetische Effizienz lässt sich an der jeweiligen Kennzahl der KfW-Effizienzhäuser erkennen: je kleiner die Zahl, umso geringer der Energiebedarf, desto höher die Förderung. Lassen Sie sich von einem Sachverständigen die für Sie günstigste Variante aufzeigen.

Objektbeschreibung

Ensemble aus alt und neu.

Die alte Volksbücherei in der Edelweißstraße präsentiert sich nach umfangreicher Modernisierung glänzender als je zuvor. Bei den aufwendigen Umbauarbeiten wurde der ursprüngliche Charakter und der Zeitgeist des Gründerzeithauses erhalten und zukunftsorientiert aufgewertet. In Zusammenarbeit mit Architekten, Architekturhistorikern und kreativen Baufachleuten wurde ein detailliertes Fassadenkonzept entwickelt und fachgerecht umgesetzt. Neuer Bossenputz im Erdgeschoss, Rücksprünge im Fensterbereich, sensibel aufgearbeitete Hauseingangstüren, neue Fenster mit historischer Aufteilung und ein harmonisches Farbkonzept prägen das neue Erscheinungsbild.

Neue und sanierte Balkone erhöhen darüber hinaus den Wohnwert und die Wärmedämmung an der gesamten Fassade und 3fach verglaste Fenster schaffen u.a. die Voraussetzung für die optimierte Energiebilanz des Gebäudes. Auf die energetische Qualität wurde besonderen Wert gelegt.

Objektbeschreibung

Durch umfangreiche Maßnahmen wird der Primärenergiebedarf nur rund 30 kWh/m²a betragen und somit die Anforderungen eines KfW 70 Effizienzhauses erfüllen.

Die Leidenschaft für die Gründerzeitarchitektur zeigt sich in der geschmackssicheren Auswahl der Dekorelemente und der behutsamen Aufarbeitung der historischen Altbausubstanz wie Stuck und Zierleisten, die dem geneigten Betrachter beim Betreten der beiden prächtigen Altbaufoyers ins Auge springen. Ein kleines aber keinesfalls selbstverständliches Detail ist der Einbau der neuen Briefkastenanlage als Unterputzausführung, der exemplarisch für den aufwendigen Anspruch des Verkäufers steht.
Fachgerecht aufgearbeitet Wohnungstüren, Treppengeländer und Bodenbeläge unterstreichen den behutsamen Umgang mit der erhaltungswürdigen Substanz.

Auch technisch entspricht der Altbau dem neuesten Stand. Die gesamte Gebäudeausstattung für Sanitär, Heizung, Elektro und Telekommunikation wird komplett erneuert.

Dem Gründerzeitaltbau wurde ein neuerrichteter moderner Anbau zur Seite gestellt, der die beiden Gebäude zu einem harmonischen Ensemble zusammenführt. Wie der Altbau erfüllt auch der Neubau die Anforderungen eines KfW 70 Effizienzhauses.


ALTBAU 15 WE
davon DG 03 WE
NEUBAU 04 WE
davon DG 01 WE
GESAMT 19 WE

Fassadenvisualisierung

Die Wohnungen

Qualität und ein Blick für‘s Detail.

Qualität und ein Blick für‘s Detail. Der Einsatz der verbauten Materialien und die fachliche Umsetzung der Um- und Neubaumaßnahmen weißen in diesem Objekt einen besonders hohen Standard aus. Alle Wohnungen sind mit neuem massiven Eichenparkett im Fischgrätverbund ausgestattet. Alternativ können auch wieder aufgearbeitete Dielen zum Einsatz kommen. Profilierte und weiß lackierte Fußleisten bilden den Übergang zu den weiß verspachtelten Wänden in der hervorragenden Qualitätsstufe Q2 bis Q3. Stilvolle Objekte mit Edelstahlarmaturen und Feinsteinzeugfliesen von „SCHÖNER WOHNEN“ prägen die Bäder in diesem Objekt. Nutzeroptimierte Grundrisse, Balkone, Terrassen oder Gärten sowie die verbaute Fußbodenheizung in den Bädern sorgen für ein komfortables Wohngefühl. Sämtliche Installationsleitungen für Sanitär, Heizung, Elektro und Telekommunikation wurden komplett erneuert und unter Putz verlegt. Neue Fenster mit historischer Aufteilung und Holzkassettentüren mit stilvollen Beschlägen unterstreichen den Charakter der Altbauwohnungen. Alle Wohnungstypen glänzen mit komfortablen Raumhöhen von ca. 3,10 Meter im Altbau und 2,75 Meter im Neubau. Jede Wohnung verfügt über einen Keller. Im Hof ist zusätzlich eine Fahrradstellplatz vorgesehen.

Die Wohnungen

Die Gartenwohnungen erhalten einen 80 cm hohen Zaun und eine immergrüne Ligusterhecke. Eine Einbauküche ist nicht Bestandteil dieses Angebots. Anschlüsse und Fliesenspiegel sind jedoch vorgesehen und Inklusivleistungen. Je nach Bautenstand sind Käuferwünsche noch zu berücksichtigen. Bitte lesen Sie dazu auch den Abschnitt „Auszug aus der Baubeschreibung“ weiter hinten in dieser Präsentation.


Wohnungsgliederung Altbau Wohnungsgliederung Neubau
1x 1-Zimmerwohnung 3x 3-Zimmerwohnung
3x 2-Zimmerwohnung 1x 2-Zimmerwohnung
7x 3-Zimmerwohnung
2x 4-Zimmerwohnung
1x 5-Zimmerwohnung
1x 6-Zimmerwohnung

Ausstattungsdetails Altbau

Ausstattungsdetails Altbau

Originalaufnahmen aus dem Objekt:
keine Musterfotos, keine Animationen

Ausstattungsdetails Bäder

Schöner Wohnen - Schöner Baden.

Die Bäder im Alt- und Neubau werden mit hochwertigen Objekten und Armaturen der Premiummarken Grohe, Keramag, Sanindusa, Hoesch und Hansgrohe ausgestattet. Zusätzlich zu dem vorgesehenen Standardwahlprogramm können Sie gegen Aufpreis auch aus einer für Sie erweiterten Produktpalette Ihre Badkonfiguration auswählen.
Diese Wahlmöglichkeit haben Sie auch bei den Feinsteinzeugfliesen der Marke „Schöner Wohnen“ für Wände und Böden.

Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne den vollständigen Produktkatalog zu.

Alle Bäder, mit Ausnahme der 3 vermieteten Einheiten, sind mit einer Fußbodenheizung ausgestattet.


Ausstattungsdetails Bäder




Feinsteinzeugfliesen für Bäder und Küchen
Marke: Schöner Wohnen
Format: 60x30 cm

Bemusterung Badezimmer

WOHNUNG NR.LAGE IM HAUSZIMMERGRÖSSEBEZUGSFREI ABBEMERKUNGMIETE NKM/MTL.WOHNGELD MTL.KAUFPREISPROVISION
101 – EG rechts243,42 m²Garten, EBKvermietet€ 310,00€ 128,00 € 114.000,00 7,14% inkl. MwSt.
  
01 – EG rechts

Kaufpreis inklusive Sanierung des Gemeinschaftseigentums und Sanierung der Wohnung.

WOHNUNG NR.LAGE IM HAUSZIMMERGRÖSSEBEMERKUNG
202 – EG links5137,70 m²VERKAUFT!
  
02 – EG links

Kaufpreis inklusive Sanierung des Gemeinschaftseigentums und Sanierung der Wohnung.

WOHNUNG NR.LAGE IM HAUSZIMMERGRÖSSEBEZUGSFREI ABBEMERKUNGMIETE NKM/MTL.WOHNGELD MTL.KAUFPREISPROVISION
303 – EG rechts258,07 m²Garten, EBKvermietet€ 425,00€ 161,00 € 152.000,00 7,14% inkl. MwSt.
  
03 – EG rechts

Kaufpreis inklusive Sanierung des Gemeinschaftseigentums und Sanierung der Wohnung.

WOHNUNG NR.LAGE IM HAUSZIMMERGRÖSSEBEMERKUNG
404 – EG links367,49 m²VERKAUFT!
  
04 – EG links

Kaufpreis inklusive Sanierung des Gemeinschaftseigentums und Sanierung der Wohnung.

WOHNUNG NR.LAGE IM HAUSZIMMERGRÖSSEBEMERKUNG
505 – EG
NEUBAU
383,12 m²VERKAUFT!
  
05 – EG <br /> <span style='color: #FF3F11;'> NEUBAU</span>

Kaufpreis inklusive Sanierung des Gemeinschaftseigentums und Sanierung der Wohnung.

WOHNUNG NR.LAGE IM HAUSZIMMERGRÖSSEBEZUGSFREI ABBEMERKUNG
606 – 1.OG mitte4101,37 m²BalkonVERKAUFT
  
06 – 1.OG mitte

Kaufpreis inklusive Sanierung des Gemeinschaftseigentums und Sanierung der Wohnung.

WOHNUNG NR.LAGE IM HAUSZIMMERGRÖSSEBEMERKUNG
707 – 1.OG rechts4118,93 m²VERKAUFT!
  
07 – 1.OG rechts

Kaufpreis inklusive Sanierung des Gemeinschaftseigentums und Sanierung der Wohnung.

WOHNUNG NR.LAGE IM HAUSZIMMERGRÖSSEBEZUGSFREI ABBEMERKUNGMIETE NKM/MTL.WOHNGELD MTL.KAUFPREISPROVISION
808 – 1.OG links252,28 m²Balkon, EBKvermietet€ 410,00€ 146,00 € 145.000,00 7,14% inkl. MwSt.
  
08 – 1.OG links

Kaufpreis inklusive Sanierung des Gemeinschaftseigentums und Sanierung der Wohnung.

WOHNUNG NR.LAGE IM HAUSZIMMERGRÖSSEBEZUGSFREI ABBEMERKUNG
909 – 1.OG rechts371,23 m²BalkonVERKAUFT
  
09 – 1.OG rechts

Kaufpreis inklusive Sanierung des Gemeinschaftseigentums und Sanierung der Wohnung.

WOHNUNG NR.LAGE IM HAUSZIMMERGRÖSSEBEMERKUNG
1010 – 1.OG
NEUBAU
383,07 m²VERKAUFT
  
10 – 1.OG  <br /> <span style='color: #FF3F11;'> NEUBAU</span>

Kaufpreis inklusive Sanierung des Gemeinschaftseigentums und Sanierung der Wohnung.

WOHNUNG NR.LAGE IM HAUSZIMMERGRÖSSEBEMERKUNG
1111 – 2.OG mitte4102,30 m²VERKAUFT
  
11 – 2.OG mitte

Kaufpreis inklusive Sanierung des Gemeinschaftseigentums und Sanierung der Wohnung.

WOHNUNG NR.LAGE IM HAUSZIMMERGRÖSSEBEMERKUNG
1212 – 2.OG rechts4121,32 m²VERKAUFT!
  
12 – 2.OG rechts

Kaufpreis inklusive Sanierung des Gemeinschaftseigentums und Sanierung der Wohnung.

WOHNUNG NR.LAGE IM HAUSZIMMERGRÖSSEBEMERKUNG
1313 – 2.OG links253,53 m²VERKAUFT!
  
13 – 2.OG links

Kaufpreis inklusive Sanierung des Gemeinschaftseigentums und Sanierung der Wohnung.

WOHNUNG NR.LAGE IM HAUSZIMMERGRÖSSEBEMERKUNG
1414 – 2.OG rechts371,23 m²VERKAUFT!
  
14 – 2.OG rechts

Kaufpreis inklusive Sanierung des Gemeinschaftseigentums und Sanierung der Wohnung.

WOHNUNG NR.LAGE IM HAUSZIMMERGRÖSSEBEMERKUNG
1515 – 2.OG
NEUBAU
383,07 m²VERKAUFT!
  
15 – 2.OG  <br /> <span style='color: #FF3F11;'> NEUBAU</span>

Kaufpreis inklusive Sanierung des Gemeinschaftseigentums und Sanierung der Wohnung.

WOHNUNG NR.LAGE IM HAUSZIMMERGRÖSSEBEZUGSFREI ABBEMERKUNGPROVISION
1616 – DG mitte4138,59 m²BalkonVERKAUFT!7,14% inkl. MwSt.
  
16 – DG mitte

Kaufpreis inklusive Sanierung des Gemeinschaftseigentums und Sanierung der Wohnung.

WOHNUNG NR.LAGE IM HAUSZIMMERGRÖSSEBEMERKUNG
1717 – DG links386,40 m²VERKAUFT
  
17 – DG links

Kaufpreis inklusive Sanierung des Gemeinschaftseigentums und Sanierung der Wohnung.

WOHNUNG NR.LAGE IM HAUSZIMMERGRÖSSEBEZUGSFREI ABBEMERKUNG
1818 – DG mitte276,03 m²BalkonVERKAUFT
  
18 – DG mitte

Kaufpreis inklusive Sanierung des Gemeinschaftseigentums und Sanierung der Wohnung.

WOHNUNG NR.LAGE IM HAUSZIMMERGRÖSSEBEZUGSFREI ABBEMERKUNG
1919 – DG
NEUBAU
263,32 m²BalkonVERKAUFT
  
19 – DG <br /> <span style='color: #FF3F11;'> NEUBAU</span>

Kaufpreis inklusive Sanierung des Gemeinschaftseigentums und Sanierung der Wohnung.

Auszüge aus der Baubeschreibung: Altbau

Das Wohnhaus Edelweißstr. 5 / Tollerstr. 32 wurde um 1920 auf dem 1100 m² großen Grundstück in massiver Mauerwerksbauweise mit Holzbalkendecken errichtet. Es besteht aus 3 Vollgeschossen und einem Dachraum, der im Zuge der Sanierung zu Wohnzwecken ausgebaut wird. In der Edelweißstr. wird in Verlängerung des Gebäudes ein 4-geschossiger Anbau errichtet. Beide Gebäude sind bzw. werden voll unterkellert.
Durch die Anordnung der Gebäude auf dem Grundstück ergibt sich eine offene, helle und großzügige Hofsituation, die einen Weitblick ins Grüne ermöglicht.
Auf der Gemeinschaftsfläche des Hofs werden ein kleiner Kinderspielplatz, Fahrradstellplätze und an der Grundstücksgrenze zur Edelweißstr. eine Einhausung für Abfallentsorgungsbehälter errichtet. Durch die geplanten Modernisierungs-, Umbau- und Instandsetzungsarbeiten des Objektes soll der ursprüngliche Charakter des Gründerzeithauses wiederhergestellt und zeitgemäß aufgewertet werden. Zur Hofseite werden zudem großzügige Balkone angeordnet.

Altbautypisches Erscheinungsbild zukunftsorientiert aufgewertet
Bei dem Altbaugebäude soll die Prägung und die Eigenart des Berliner Altbaus erhalten werden. Ein besonderes Augenmerk wird bei der Modernisierung auf die energetische Qualität des Gebäudes gelegt. Durch umfangreiche Maßnahmen wie z.B. die Dämmung der gesamten Gebäudehülle, der Einsatz von Fenstern mit Dreischeibenisolierverglasung und umweltverträgliche Fernwärme, wird der Endenergiebedarf des Gebäudes bei nur 54 kW/m²a und der Primärenergiebedarf bei 32 kWh/m²a liegen. Es werden somit die Anforderungen eines KfW Effizienzhaus 70 erreicht. Ebenfalls werden verschiedene Maßnahmen zur Verbesserung des Schallschutzes unternommen.

Fassaden
Die Gebäudefassaden werden hochwertig erneuert und vollflächig mit einem Wärmedämmverbundsystem versehen. An der Straßenfassade wird im Erdgeschoss ein typischer Bossenputz aufgetragen der den Altbaucharakter unterstreicht. In den Obergeschossen wird die bisherige Fassadengestaltung mit Rücksprüngen im Bereich der Fenster aufgegriffen und somit das Erscheinungsbild bewahrt. Als Oberflächenabschluss werden alle Flächen mit einem Glattputz versehen und erhalten einen mehrfarbig gestalteten Anstrich auf Silikatbasis, überwiegend in dezenten, hellen ockertönen. Die Sockelzonen werden ebenfalls durch Anstrich auf Silikatbasis gegen Spritzwasser geschützt.

Fenster / Balkontüren
Alle Fenster werden durch Kunststofffenster mit Dreischeibenisolierverglasung und zum Altbau passender Flügel- und Sprosseneinteilung ausgetauscht. Die Beschläge werden als Drehkippbeschläge ausgeführt. Zur Erhöhung der Sicherheit werden die Fenster zusätzlich mit Pilzzapfenverriegelung (Fa. MACO) versehen. Fenster und Balkontüren in den Hochparterre-Wohnungen erhalten außerdem elektrisch zu betreibende Jalousien. Die Innenfensterbänke der Wohnungen werden durch weiß lackierte Holzwerkstofffensterbänke ersetzt.

Geschossdecken
Die Holzbalkendecken werden vollständig geöffnet und sofern erforderlich entsprechend den resultierenden statischen Erfordernissen saniert. Anschließend erfolgt ein neuer Fußbodenaufbau mit OSB Platten und schwimmend verlegtem Trockenestrich zur Trittschallverbesserung.

Auszüge aus der Baubeschreibung: Altbau

Die Wohnungen im Hochparterre, ersten und zweiten Obergeschoss haben nach Sanierung eine lichte Deckenhöhe von ca. 3,00 – 3,10 m. Im Dachgeschoss liegt die lichte Raumhöhe im Bereich des Flachdaches zwischen 2,55 und 2,90 m.

Treppenhäuser / Eingangsbereiche / Briefkastenanlage
Die Wand- und Deckenflächen werden auf Putzschäden hin untersucht und entsprechend den Erfordernissen ausgebessert. Anschließend werden die Wände und Decken vollflächig glatt gespachtelt. Die Wände erhalten im unteren Bereich Glasvliestapeten. In ca. 1,00 m Höhe wird an den Treppenhauswänden ein umlaufender „Stoßschutz“ aus Profilholz befestigt. Die gesamten Wand- und Deckenflächen werden mit einem abriebfesten, farblich gestalteten Anstrich versehen.Das Treppengeländer und der Handlauf werden komplett überarbeitet und soweit möglich,erhalten. Fehlende oder provisorisch eingesetzte Treppengeländerstäbe werden durch neue gedrechselte Treppengeländerstäbe ersetzt, so dass ein einheitlicher Treppenlauf entsteht.
Der Stuck im Eingangsbereich der Tollerstr. wird sorgfältig aufgearbeitet und farblich neu gestaltet.
Die bestehenden historischen Fliesenbeläge in den Eingangsbereichen sollen erhalten werden. Partiell werden defekte Fliesen ausgetauscht und durch entsprechende Nachbildungen ersetzt.
Die Briefkastenanlagen werden jeweils im Eingangsbereich als Unterputzausführung harmonisch integriert.

Wohnungseingangstüren
Die vorhandenen Altbauwohnungseingangstüren werden komplett restauriert. Die ehemaligen Briefkastenschlitze und sonstigen Öffnungen werden geschlossen. Zur Verbesserung des Schallschutzes werden die Türen von innen aufgedoppelt. In den Falz wird eine Lippendichtung eingefräst und eine ausfahrbare Türdichtung (Schallex-Dichtung) unten angebracht. Ein neuer Türspion wird in ca. 1,60 m Höhe eingelassen. Als Schließsystem wird ein Profilzylindersicherheitsschloss mit Dreipunktverriegelung und eine Sicherheitswechselgarnitur mit Griffknopf außen in Messing verbaut. Die vorhandenen Altbauklingeltableaus werden instand gesetzt oder erneuert und mit einheitlichen Messingtastern ausgestattet. Die Dachgeschosswohnungen erhalten neue Wohnungseingangstüren entsprechend den aktuellen Schall- und Brandschutzvorschriften.

Hausanschluss
Sämtliche Versorgungseinrichtungen werden im hierfür vorgesehenen Hauskeller zentralisiert.

Technische Gebäudeausstattung
Die gesamte technische Gebäudeausstattung für Sanitär, Heizung, Elektro und Telekommunikation wird komplett erneuert. Sämtliche Leitungen werden entsprechend den Wärme-, Schall-, Tauwasser- und Brandschutzanforderungen gedämmt. Die Deckendurchgänge werden gegen Brandübertragung verschlossen oder abgeschottet.

Heizung
Die Wärmeversorgung des Hauses erfolgt über das Fernwärmenetz der Vattenfall AG.

Außenanlagen
Die Gestaltung der Hofanlage erfolgt gemäß Architektenplanung mit gärtnerischer Anlage. Rasen, Büsche und Sträucher, sowie befestigte Wege aus Granitkleinstein werden den offenen Innenhof angenehm aufwerten. Ein Kinderspielplatz wird ebenfalls angelegt.

Auszüge aus der Baubeschreibung: Altbau

Der Übergang zur Fassadenwand wird mit einem ca. 40 cm breiten, durch Randsteine begrenzten Kiesbettstreifen ausgebildet. Die SNR Flächen werden mit einem ca. 80 cm hohen Zaun eingefasst und zusätzlich mit einer Hecke (immergrüner Liguster) eingefriedet. Auf der restlichen Fläche ist Rasen vorgesehen.

Fußböden
Auf dem schwimmend verlegten Fermacellestrich wird standardmäßig massives Eichenparkett (Natursortierung) in einer Stärke von 22 mm im Fischgrätverband verlegt. Alternativ können die zuvor ausgebauten Dielen verlegt werden. Dielen bzw. Parkett werden nach der Verlegung geschliffen, grundiert und zweifach mit Kunstharzlack versiegelt. Eine Abweichung von den Standardbelägen ist je nach Bautenstand möglich. In der Standardvariante ist ein Materialpreis von 30,00 EUR/m² inbegriffen. Als Fußleisten werden neue, profilierte Leisten (Altbaucharakter) in einer Höhe von ca. 8 cm vorgesehen. Die Leisten werden weiß lackiert.Die Badezimmer erhalten als Bodenbelag Fliesen der Fa. „Schöner Wohnen“ im Format 30 * 60 cm wobei hier, je nach Bautenstand zwischen fünf Farbvarianten gewählt werden kann. In der Standardvariante ist ein Materialpreis von 30,00 EUR/m² inbegriffen. Im Badezimmerbereich wird im Hochparterre, ersten und zweiten Obergeschoss zusätzlich zu den üblichen Badezimmerheizkörpern noch eine elektrisch betriebene Fußbodenheizung mit elektronischer Zeitsteuerung als Zusatzheizung verbaut. Nicht verbaut werden die elektrischen Zusatzheizungen in den vermieteten Wohnungen Nr. 1, 3 und 8. Auch in den Dachgeschosseinheiten kommt keine el. Zusatzheizung zum Einsatz, da hier ohnehin Fußbodenheizung verlegt wird.

Innentüren
Soweit möglich und sinnvoll werden die Altbautüren erhalten, tischlermäßig überarbeitet, gang- und schließbar gemacht und weiß lackiert. Die Altbaubeschläge werden bei diesen Türen ebenfalls aufgearbeitet. Neue Innentüren werden als Röhrenspantüren im Altbaucharakter mit Holzumfassungszarge (profiliert), werkseitig weiß lackiert, hergestellt. Die Höhe der Türen beträgt 2,11 m. Beschläge werden ebenfalls im Stil der Altbautüren gehalten. im Altbaucharakter mit Holzumfassungszarge (profiliert), werkseitig weiß lackiert, hergestellt. Die Höhe der Türen beträgt 2,11 m. Beschläge werden ebenfalls im Stil der Altbautüren gehalten.

Malerarbeiten
Sämtliche Wände und Decken werden grundiert und mit zweifachem Anstrich mittels Dispersionsfarbe weiß gestrichen. Altbautüren werden geschliffen, ausgebessert, und lackiert. Die neuen Fußleisten erhalten ebenfalls einen weißen Lackanstrich.

Fliesen – Bäder / Küchen
Es besteht die Möglichkeit, Fliesenbeläge oder Feinsteinzeug für Wandbereiche im Rahmen der Bemusterung je nach Bautenstand individuell festzulegen. Für die Standardausführung stehen insgesamt fünf verschiedene Fliesen des Herstellers Fa. „Schöner Wohnen“ im Format 30 * 60 cm zur Auswahl. In der Standardvariante ist ein Materialpreis von 30,00 EUR/m² inbegriffen. Im Spritzwasserbereich, d.h. bei Duschen, wird bis auf eine Höhe von ca. 2,10 m und im übrigen Sanitärbereich auf eine Höhe von ca. 1,20 m gefliest. Im Bereich der Fliesen wird eine Streichabdichtung vorgesehen.Im Fugenbereich zwischen Boden und Wand wird diese zusätzlich mit Fugenband versehen. Außerdem kommt eine Silikonverfugung im Stoß Wandfliese zu Bodenfliese und sämtlichen anderen Stoß- und Anschlussbereichen zu Einsatz.

Auszüge aus der Baubeschreibung: Altbau

Technische Wohnungsausstattung
Sämtliche Leitungen der Haustechnik werden unter Putz, unter den Fußbodenaufbauten oder in Installationsschächten verlegt.

Verbrauchserfassung
Der Verbrauch des Kalt- und Warmwassers, sowie der Heizenergie wird für jede Wohnung separat über geeichte Wasserzähler bzw. Wärmemengenzähler ermittelt. Sämtliche Verbrauchserfassungsgeräte werden auf Kaufbasis bereitgestellt und sind im Kaufpreis enthalten. (Alternative Mieten mit Funk ab Beginn) Nach Ablauf der Eichfrist von fünf Jahren entscheidet die Eigentümergemeinschaft ob die Geräte zur Verbrauchserfassung zukünftig gemietet oder gekauft werden sollen.

Heizung
Die Wohnungen in den Bestandsgeschossen erhalten gemäß der Wärmebedarfsberechnung ausreichend dimensionierte Heizkörper welche als Plan Ventilheizkörper ausgeführt werden. In den Wohnungen 2, 7 und 12 kommen Röhrenheizkörper zum Einsatz. Gegen einen Aufpreis von 120,00 EUR pro Heizkörper können, je nach Bautenstand, auch in den anderen Wohnungen Röhrenheizkörper zum Einsatz kommen. In den Badezimmern sind Handtuchheizkörper vorgesehen.
In den Dachgeschosseinheiten wird standardmäßig mit Fußbodenheizung eingebaut. Die Fußbodenheizung ist raumweise regulierbar. Die Bäder im Dachgeschoss erhalten zusätzlich zur Fußbodenheizung einen Handtuchheizkörper.

Badezimmer
Alle Zu- und Abwasserinstallationsleitungen für WC, Wanne, Duschwanne und Handwaschbecken werden erneuert.
Die Ausstattung der Sanitärobjekte kann, je nach Bautenstand, vom Erwerber anhand der Bemusterungsliste individuell festgelegt werden. Ein eventueller Aufpreis errechnet sich jeweils aus der Differenz zwischen der teuersten Variante der Standardausführung und dem Preis des Kundenwunsches.

Waschmaschinenanschluss
Für jede Wohnung ist entweder im Bad, im Hauswirtschaftsraum oder in der Küche ein Waschmaschinenaufstellplatz mit Anschluss an die Kaltwasserleitung und an das Entwässerungssystem eingeplant.

Küche
Alle Zu- und Abwasserinstallationsleitungen für Spüle und Spülmaschinen werden erneuert.
Es werden alle haustechnischen Anschlüsse für einen käuferseitigen Kücheneinbau hergestellt.
Die Aufteilung der Steckdosen, Wasser und Abwasseranschlüsse orientiert sich an der Architektenplanung.

Elektroinstallationen
Im Rahmen der Sanierung wird die gesamte Elektroinstallation ab der Hauseinspeisung erneuert. Die Zähler werden im Keller zentralisiert. Ein Sicherungskasten befindet sich in jeder Wohnung im Eingangsbereich und wir als UP-Variante ausgeführt. Für die Wohnungsinstallation sind Steckdosen und Schalter vom Typ Berker S1 im Farbton weiß glänzend eingeplant.

Anmerkungen
Dieses Angaben beruhen auf Angaben des Verkäufers und entsprechen dem aktuellen Planungsstand. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann von uns nicht übernommen werden. Maßgeblich sind die Angaben im Kaufvertrag.

Planungsstand: 17.04.2015

Auszüge aus der Baubeschreibung: Neubau

Objektbeschreibung Gesamtanlage: Das 1100 m² große Grundstück Edelweißstr. 5 / Tollerstr. 32 ist mit einem um 1920 errichteten Wohnhaus bebaut. Es besteht aus 3 Vollgeschossen und einem Dachraum, der im Zuge der Sanierung zu Wohnzwecken ausgebaut wird. Neben dem Bestandsgebäude entsteht in der Edelweißstr. ein 4-geschossiger Neubau, welcher an das Bestandsgebäude anschließt. Beide Gebäude sind bzw. werden voll unterkellert. Durch die Anordnung der Gebäude auf dem Grundstück ergibt sich eine offene, helle und großzügige Hofsituation, die einen Weitblick ins Grüne ermöglicht. Der Altbau wird nach Sanierung insgesamt über 15 Wohneinheiten und der Neubau über 4 Einheiten verfügen. Sie bilden zusammen eine Versorgungs- und Verwaltungseinheit.

Energetische Qualität: Der Endenergiebedarf des Gebäudes wird etwa 54 kW/m²a und der Primärenergiebedarf rund 32 kWh/m²a betragen. Es werden somit die Anforderungen eines KfW Effizienzhaus 70 erreicht.

Balkone: Die Balkone werden als feuerverzinkte Stahlkonstruktion ausgeführt. Der Fußbodenbelag wir mit einer Holzzementplatte (Balkoplan der Fa. Mehlhose) mit Granitoptik ausgeführt und über in der Stahlkonstruktion integrierte Regenrohre entwässert. Die Umwehrungen werden aus feuerverzinktem Stahlgeländer mit Handlauf erstellt. Die gesamte Stahlkonstruktion wird im Farbton DB 703 (Anthrazitgrau) Pulverbeschichtet.

Putze bzw. Spachtelung
Wände: Die Wände in den Wohngeschossen und Treppenhäusern aus Mauerwerk erhalten einen Weißputz (Q2). Die Mauerwerkswände im Keller aus Kalksandstein und aus Stahlbeton hergestellt werden nicht verputzt.
Decken: Die Stahlbetondecken in den Wohngeschossen sowie in den Treppenhäusern erhalten einen Spachtelputz (Q2). Die Stöße der abgehängten Decken werden nach Herstellervorschrift gespachtelt. Die Decken im Keller werden von unten mit einer Wärmedämmung versehen und verputzt.

Fenster / Balkontüren: Alle Fenster und Balkontüren werden als Holzfenster (innen weiß, außen Grau / Anthrazit) mit Dreischeibenisolierverglasung hergestellt. Die Beschläge werden als Drehkippbeschläge ausgeführt. Alle Fenster werden zur Erhöhung der Sicherheit mit Pilzzapfenverriegelung ausgestattet. Fenster und Balkontüren in den Hochparterre-Wohnungen erhalten zusätzlich elektrisch zu betreibende Jalousien. Griffgarnituren werden aus Edelstahl, Fabrikat Hoppe, Modell Amsterdam ausgeführt. Die Innenfensterbänke werden aus Holzwerkstoff, weiß lackiert, hergestellt.

Treppenhaus: Die gesamten Wand- und Deckenflächen werden mit einem abriebfesten, farblich gestaltetem Anstrich versehen. Die Treppenpodeste und Stufen werden mit hochwertigen Fliesen bzw. Naturstein belegt. Eine Briefkastenanlage wird als Unterputzausführung im Eingangsbereich integriert.Die Hauseingangstür wird in Aluminium oder in Holz mit Glaseinsätzen ausgeführt. Die Außenfarbe wird in Grau / Anthrazit gehalten.

Wohnungseingangstüren: Die Wohnungseingangstüren sind weiß und entsprechen den aktuellen Schall- und Brandschutzvorschriften.

Estrich: Alle Wohnungen erhalten einen Zementestrich auf Fußbodenheizung mit Trittschalldämmung.

Elektrotech. und telekomm. Anlage: Die Wohnungszähler werden im Kellergeschoss zentralisiert. Der Hauseingang erhält im Außenbereich eine zum Gebäude passende Hausnummernbeleuchtung,

Auszüge aus der Baubeschreibung: Neubau

welche mittels Dämmerungsschalter bzw. Astroschaltuhr abhängig vom Tageslicht geschaltet wird. Die Hofbeleuchtung wird mittels Bewegungsschalter aus- und eingeschaltet. Die Treppenhäuser erhalten Treppenhausleuchten, die über Sicherheits-Treppenlicht-Taster zeitbegrenzt gesteuert werden. Das Gebäude wird mit einem Anschluss an das Telekommunikationsfestnetz und Breitbandkabelnetz einschließlich der Installationen in den einzelnen Wohneinheiten ausgestattet.

Außenanlagen: Die Gestaltung der Hofanlage erfolgt gemäß Architektenplanung mit gärtnerischer Anlage. Rasen, Büsche und Sträucher, sowie befestigte Wege aus Granitkleinstein werden den offenen Innenhof angenehm aufwerten. Ein Kinderspielplatz wird ebenfalls angelegt. Der Übergang zur Fassadenwand wird mit einem ca. 40 cm breiten, durch Randsteine begrenzten Kiesbettstreifen ausgebildet. Die SNR Flächen werden mit einem ca. 80 cm hohen Zaun eingefasst und zusätzlich mit einer Hecke (immergrüner Liguster) eingefriedet. Auf der restlichen Fläche ist Rasen vorgesehen.

Wohnraumhöhen: Die Wohnungen verfügen über eine lichte Deckenhöhe von ca. 2,75 m.

Fußböden: Auf dem schwimmend verlegten Zementestrich wird standardmäßig massives Eichenparkett (Natursortierung) in einer Stärke von 22 mm verlegt. Das Parkett wird nach Verlegung geschliffen, grundiert und zweifach mit Kunstharzlack versiegelt. Eine Abweichung von dem Standardbelag ist je nach Bautenstand möglich. In der Standardvariante ist ein Materialpreis von 30,00 EUR/m² inbegriffen. Als Fußleisten werden weiß lackierte MDF Leisten mit halbrunder Kante und einer Höhe von ca. 8 cm vorgesehen. Die Badezimmer erhalten als Bodenbelag Fliesen der Fa. „Schöner Wohnen“ im Format 30 * 60 cm (siehe Fliesenbemusterung) wobei hier, je nach Bautenstand zwischen fünf Farbvarianten gewählt werden kann. In der Standardvariante ist ein Materialpreis von 30,00 EUR/m² inbegriffen.

Fliesen – Bäder / Küchen: Es besteht die Möglichkeit, Fliesenbeläge oder Feinsteinzeug für Wandbereiche im Rahmen der Bemusterung je nach Bautenstand individuell festzulegen. Für die Standardausführung stehen insgesamt fünf verschiedene Fliesen des Herstellers Fa. „Schöner Wohnen“ im Format 30 * 60 cm zur Auswahl (siehe Anhang 1 Fliesenbemusterung). In der Standardvariante ist ein Materialpreis von 30,00 EUR/m² inbegriffen. Im Spritzwasserbereich, d.h. bei Duschen, wird bis auf eine Höhe von ca. 2,10 m und im übrigen Sanitärbereich auf eine Höhe von ca. 1,20 m gefliest.

Heizung: Die Wohneinheiten werden mit Fußbodenheizung ausgestattet. Diese ist raumweise regulierbar. Die Bäder erhalten zusätzlich zur Fußbodenheizung einen Handtuchheizkörper.

Badezimmer: Alle Abwasserinstallationsleitungen für WC, Wanne, Duschwanne und Handwaschbecken werden mit Schallschutzrohren (Geberit Silent-db20) ausgeführt. Die Kalt- und Warmwasserleitungen werden in Mehrschichtverbundrohr hergestellt. Die Ausstattung der Sanitärobjekte kann, je nach Bautenstand, vom Erwerber anhand der Bemusterungsliste individuell festgelegt werden.

Küche: Es werden alle haustechnischen Anschlüsse für einen käuferseitigen Kücheneinbau hergestellt. Die Aufteilung der Steckdosen, Wasser und Abwasseranschlüsse orientiert sich an der Architektenplanung.

Elektroinstallationen: Jede Wohnung erhält einen Sicherungskasten, ausgeführt als Unterputz-Variante. Für die Wohnungsinstallation sind Steckdosen und Schalter vom Typ Berker S1 im Farbton weiß glänzend eingeplant. Planungsstand: 17.04.2015

Kontakt

ICB GmbH
Immobilien Consulting Berlin

Niebuhrstraße 72
10629 Berlin
Fon +49 (0) 30 797 427 99- 0
Fax +49 (0) 30 797 427 99- 29
E-Mail: info@icb-berlin.de
Internet: www.icb-berlin.de


Datenschutz: Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsbelehrung:

Sie haben das folgende gesetzliche Widerrufsrecht: Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:
ICB GmbH Immobilien Consulting Berlin
Niebuhrstraße 72
10629 Berlin
Fax-Nr.: 030-7974279929
E-Mail: info@icb-berlin.de

Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.
Besondere Hinweise: Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Impressum

ICB GmbH
Immobilien Consulting Berlin

Niebuhrstraße 72
10629 Berlin
Fon +49 (0) 30 797 427 99- 0
Fax +49 (0) 30 797 427 99- 29
E-Mail: info@icb-berlin.de
Internet: www.icb-berlin.de

Geschäftsführer: Norbert Roestel,
Diana Roestel, Hans-Joachim Roestel
USt-ID-Nr.: DE239223755
Amtsgericht: Charlottenburg von Berlin
Handelsregisternummer: HRB 95013 B
Gewerbeerlaubnis gem. § 34c GewO
vom 06.10.2004 des Bezirksamtes
Charlottenburg-Wilmersdorf
Heerstr. 12-14, 14052 Berlin
Gerichtsstand: Berlin


Allgemeine Geschäftbedingungen

Unsere Provision beträgt, falls nicht anders vereinbart oder angeboten, 7,14 % inkl. 19 % MwSt. und ist bei Kaufvertragsabschluss durch den Käufer an uns zu zahlen. Bei Einräumung eines Vorkaufsrechts, Ankaufsrechts, Erbbaurechts, Miete oder Pacht gelten die ortsüblichen Provisionssätze als vereinbart. Der Empfänger geht bei Annahme unserer Angebote mit uns einen Maklervertrag ein. Angebote und Mitteilungen sind für den Empfänger bestimmt. Bei Weitergabe an Dritte haftet der Empfänger für unsere Provision. Unsere Angebote erfolgen freibleibend und ohne Gewähr – Zwischenverwertung vorbehalten. Nebenabreden oder Sondervereinbarungen sind erst nach schriftlicher Bestätigung wirksam. Alle Angaben sind nach Auskünften des Verkäufers erstellt. Trotz aller Sorgfalt kann die ICB GmbH keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben übernehmen.


Datenschutzerklärung:

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Wir sind bemüht. den Besuch unseres Internet-Angebotes attraktiv zu gestalten. Daher verwenden wir “Cookies”, um die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Die Daten werden ausschließlich in pseudonymer Form gesammelt und gespeichert und unter einem Pseudonym sog. Nutzungsprofile erstellt. Die Daten werden nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und werden nicht mit Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben oder eine Auskunft über die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten wünschen, sowie bei Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten, wenden Sie sich bitte an uns.

Urheberrecht: Die Veröffentlichungen auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Vervielfältigung, Bearbeitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der Zustimmung der ICB GmbH oder des jeweiligen Verfassers.

Kontaktformular: Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Google analytics: Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (»Google«). Google Analytics verwendet sogenannte »Cookies«, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Google-Analytics-Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server der Google Inc. in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten uns zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google Inc. in Verbindung bringen. Sie können die Installation von Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Aktueller Bautenstand



Aktueller Bautenstand



Aktueller Bautenstand im September 2015